theme

Strassensanierung Böden-Serris, Valens

Böden bis zur Brücke über den Chappelibach
Die Strassenlänge beträgt 402 m und liegt zwischen km 0.810 und 1.212.
Das bestehende Längsgefälle wird beibehalten und die Quergefälle optimiert.
 
km 0.810 bis km 1.000
In diesem Abschnitt beträgt die Strassenbreite durchschnittlich 5.43 m und liegt zwischen 4.95 und 6.26 m.
Das talseitige Bankett ist sehr schmal und fehlt teilweise gänzlich. Die bergseitige Böschung ist abschnittsweise mit massiven Stützmauern gesichert und deshalb sehr stabil. Die Strasse wird neu durchgängig eine Mindestbreite von 6.00 m aufweisen, damit sie den heutigen Verkehrsanforderungen gerecht werden kann.
Die notwendige Verbreiterung erfolgt durchgängig auf der Talseite. Auf einer Länge von 107 m ist geländebedingt eine neue Winkelstützmauer vorgesehen, auf welcher Leitschranken Typ A montiert werden.
Die Fundationsschicht sowie die Tragschicht ACT 22 N werden örtlich ergänzt und teilweise erneuert. Als Abschluss wird die gesamte Teilstrecke mit einem neuen Deckbelag AC 11 N überzogen.
 

Schichtaufbau:

Deckschicht AC 11 N 35 mm
Tragschicht AC T 22 N 90 mm
Fundationsschicht UG 0/45 600 mm
Bändchengewebe Funktion Trennen

 

Die Entwässerung erfolgt wie bisher über die Schulter und in die vorhandenen Strassenabläufe.

km 1.000 bis km 1.212
In diesem Teilstück wird lediglich punktuell die Fundationsschicht ergänzt. Der bestehende Deckbelag wird rückgebaut, die Quergefälle mittels Schiftungen optimiert und anschliessend mit einem neuen Deckbelag AC 11 N überzogen.
 
 

Bauherr

Pol. Gemeinde Päfers

Unternehmer

Baumeister:
Metallbau:
 

Bauzeit

2016-2017

Bausumme

Fr. 421'000.-

Zurück