theme

Bushaltestelle Rekrutierungszentrum, Mels

Neubau Bushaltestelle

Ein Umbau der bestehenden Bushaltestelle drängt sich auf, da die heutige Situation für die wartenden Fahrgäste als gefährlich eingestuft werden kann. Ein geschützter Wartebereich fehlt im heutigen Zustand vollends, so dass die Fahrgäste die Wartezeit auf der Fahrbahn verbringen.

Das Projekt sieht vor, die Bushaltestelle so zu gestalten, dass ein separater, von der Fahrbahn abgetrennter Wartebereich geschaffen wird. Der Zugang zum neuen Wartebereich soll künftig über einem 1.50 m breiten Gehweg erfolgen. Die Abtrennung Fahrbahn/Gehweg erfolgt mittels Randsteinen mit einem Anschlag von 8 cm. Sowohl der Gehweg als auch der Warteraum werden mittels einer Chaussierung erstellt.

Ausgerüstet wird die Bushaltestelle mit einem Unterstand, zwei Sitzbänken und Abfalleimern. Weiter wird im Bereich des Warteraums ein neuer Kandelaber versetzt. Der bestehende Kandelaber an der Kreuzung Pöltisstrasse/Ellaprodstrasse muss aufgrund des neu zu erstellenden Gehwegs versetzt werden. Auch versetzt wird die bestehende Bushaltetafel. Der Maschendrahtzaun entlang der Ellaprodstrasse muss auf einer Länge von ca. 10 m versetzt werden. Die Kosten hierfür werden vom Rekrutierungszentrum getragen.

Bauherr

Politische Gemeinde Mels

Unternehmer

Cellere AG, Mels

Bauzeit

2014

Bausumme

Fr. 45'000.-

Zurück