theme

Hotel Therme, Vals

Abbruch und Neubau Suitengeschoss

Das bestehende Attikageschoss (4.OG) vom Hotel Therme Vals (Massivbau, gebaut 60er Jahre) wird bis auf die rückseitige Mauerwerkswand, die Liftüberfahrten und Technikräume rückgebaut und durch eine Stahlkonstruktion ersetzt.

Die neuen Suiten wurden durch den japanischen Stararchitekten Kengo Kuma and Associates, Tokyo entworfen und konzipiert. Insgesamt umfasst der Suitenersatz drei neue Suiten und ein Meeting-Room, welche den höchsten Ansprüchen gerecht werden sollen. Als Tragwerk wurde eine komplexe Stahlkonstruktion konzipiert, welche exakt auf das bestehende Tragwerk abgestimmt werden musste. Dabei galt es sämtliche örtlichen, bauphysikalischen und architektonischen Randbedingungen exakt aufeinander abzustimmen.

Innerhalb von gut drei Wochen wurden unter erschwerten Bedingungen 110 to Stahl mit 850 Einzeilbauteilen verbaut.

Bauherr

7132 AG, Vals

Totalunternehmer

Priora GU AG, Chur

Architekt

Kengo Kuma and Associates, Tokyo

Architekt Ausführung

Giubbini Architekten ETH SIA, Chur

Unternehmer

Terno AG, Küblis

Bauzeit

2015

Zurück