theme

Strassensanierung Chrüzstutz, Pfäfers

Das vorliegende Projekt befindet sich an der Vättnerstrasse und liegt zwischen Pfäfers und dem Weiler Ragol.

In diesem Abschnitt weist der Strassenkörper auf der talseitigen Fahrbahn Setzungen mit massiven Rissbildungen auf. Das Bankett ist zu schmal und fehlt teilweise gänzlich. Die Leitschranken sind verkippt und können in dieser Form ihren Zweck nicht mehr erfüllen. Die Strassenbreite beträgt im Mittel 5.44 m und liegt zwischen 5.15 – 5.93 m.

Aufgrund der teilweise stark abfallenden talseitigen Böschung wird die Strasse um 0.50 m bergwärts verschoben. Die beiden Fahrspuren weisen neu eine Breite von je 3.00 m auf. Die  Fundationsschicht wird erneuert und mit Belag überzogen.

Schichtaufbau:

Deckschicht AC 11 N 35 mm
Tragschicht AC T 22 N 90 mm
Fundationsschicht UG 0/45 600 mm
Bändchengewebe Funktion Trennen

 

Das Längsgefälle wird beibehalten und liegt zwischen 10.6 und 11.9 %. Die Entwässerung erfolgt wie bisher über die Schulter. Die bergseitige Böschung wird mit einer Winkelstützmauer gesichert.

Bergseitig verläuft auf der ganzen Länge ein viel begangener Wanderweg. Dieser wird durchgängig auf einer Breite von min. 1.50 m belassen resp. ausgebaut. Zur Sicherheit der Fussgänger wird auf einer Länge von 135 m ein Zaun montiert.

Die bestehenden Leitschranken werden rückgebaut und die defekten Teile aussortiert. Die grösstenteils wiederverwendbaren Teile werden zusammen mit neuen Bauteilen im talseitigen Bankett eingebaut.

Bauherr

Pol. Gemeinde Päfers

Unternehmer

Baumeister:
Metallbau:
 

Bauzeit

2015-2016

Bausumme

Fr. 666'000.-

Zurück