theme

Hydrantenleitung Vorbach, Unterterzen

Erweiterung Hydrantennetz

Das Baugebiet östlich des Chammenbachs wurde bisher von einer Hauptleitung DG DN 125 versorgt, an deren Ende der Hydrant Nr.12 steht. Um in diesem Baugebiet mit grösseren Bauvorhaben wie das "Wohn- und Pflegezentrum Blumenaupark" den Feuerschutz und die Versorgungssicherheit gewährleisten zu können, wird das bestehende Netz erweitert und zugleich ein Ringschluss geschaffen. Ebenso wird das letzte Teilstück der bestehenden Reservoirzuleitung aus dem Jahre 1909 erneuert.

Die Reservoirzuleitung aus dem Jahre 1909 ist in Guss ausgeführt und soll durch eine HDPE-Leitung Ø 125/102.2mm PN 16 ersetzt werden. Die Unterquerung des Chammenbachs wird mittels einer gesteuerten Horizontalbohrung erstellt. Die Leitungslänge beträgt ca. 85 m.

Die Gussleitung Ø 150, Baujahr 1909, wird bis unterhalb des Sportplatzes ersetzt durch eine HDPE-Leitung Ø 180/147.2. Die Leitungslänge beträgt ca. 151 m. Durch den Einbau von zwei Streckenschieber bei diesem Zusammenschluss kann die neu geplante Hauptleitung ohne grossen Versorgungsunterbruch gebaut werden. Der bestehende Hydrant Nr.22, dessen Zugänglichkeit durch den Sportplatzbau sehr beschränkt wurde, wird entfernt.

Das neu zu erstellende Teilstück vom Sportplatz bis zum Parkplatz Blumenau, mit einer Länge von ca. 218 m, besteht aus einer HDPE-Leitung Ø 160/130.8. Die Standorte der beiden neuen Hydranten wurden in Zusammenarbeit mit dem Feuerwehr-Kdt. gewählt, sodass der Feuerschutz auch östlich des Chammenbachs gewährleistet ist. Auch für dieses Teilstück ist die Unterquerung des durchgehend gepflästerten Chammenbachs mit einer gesteuerten Horizontalbohrung vorgesehen.

Die Lage der Streckenschieber wurde so gewählt, dass der Feuerschutz auch während der Bauzeit gewährleistet ist.

Bauherr

Wasserversorgung Unterterzen AG

Unternehmer

Baumeister:
ARGE
 
Installateurarbeiten:
 
Horizontalbohrungen:

Bauzeit

2016

Bausumme

ca. Fr. 348'000.-

Zurück