theme

Weiher Pracavalls, Pfäfers

Instandstellung und Aufwertung Umgebung Weiher Pracavalls

 

Der Weiher hat ein Fassungsvolumen von ca. 3'200 m3 und ist bis zu 4.50 m tief. Die Stabilität des Dammes birgt gewisse Risiken durch Bewuchs, Sickerwasser, usw. Vom Weiher führt eine Ableitung GG 200 (Baujahr 1910) in Richtung Klinik. Durch diese Leitung wird der Hydrant Nr.17 gespiesen. Dem Weiher vorgeschaltet ist ein Betonbecken inkl. Sandfang, welche ehemals als Löschwasser-Reservoir für die Psychiatrische Klinik dienten.

Das Betonbecken wird zurückgebaut und gleichenorts durch ein natürliches Gerinne als Zulauf zum Weiher ersetzt. Der Weiher wird teilweise aufgefüllt, die wasserseitigen Böschungen abgeflacht und anschliessend neu abgedichtet. Der bestehende Grundablass und die Ableitung GG 200 werden verschlossen resp. rückgebaut. Die max. Wassertiefe im neu gestalteten Weiher beträgt 1.20 m. Damit soll auch die Sicherheit für die Benutzer der in unmittelbarer Nähe liegenden „Schweizerfamilie Feuerstelle“ erhöht werden.Der bisher vom Weiher eingespiessene Hydranten Nr.17 wird versetzt und an das Netz der Wasserversorgung Pfäfers angeschlossen.

Bauherr

Hochbauamt des Kanton St.Gallen

Unternehmer

Bauzeit

2016

Bausumme

Fr. 250'000.-

Zurück