theme

Bahnhofsquartier Schlieren

Wohn- und Geschäftsüberbauung beim Bahnhof Schlieren

Beim vorliegenden Projekt handelt es sich um eine neu zu erstellende Wohn- und Geschäftsüberbauung nahe des Bahnhofs in Schlieren. Das Grundstück wird von der Bahnhof-, der Ring- und der Güterstrasse umschlossen.

Die neue Überbauung erstreckt sich über eine Fläche von ca. 5´700 m2 und gliedert sich in einen Mantel- und einen Kernbereich. Der Mantel besitzt ein Untergeschoss, ein Erdgeschoss und 5 Obergeschosse. Im Kernbereich befinden sich zwei Untergeschosse (Parking), ein Erdgeschoss und ein bepflanzter Innenhof.

Im Untergeschoss des Mantels kommen Technik-, Keller- und Schutzräume zu liegen, die zwei Untergeschosse im Kern werden als Tiefgaragen genutzt. Das Erdgeschoss besteht im Mantel- und Kernbereich hauptsächlich aus Verkaufs- und Lagerflächen. Der Mantel enthält im 1. Obergeschoss Büroräumlichkeiten und in den darüber liegenden Geschossen (2. bis 5.OG) Wohnungen.

Bauherr

Einheit 1: Luzerner Pensionskasse, Luzern
Einheit 2: J. F. Jost & Co., Schlieren

Generalunternehmer

bauengineering.com AG, Zürich

Architekt

weberbrunner architekten, Zürich

Unternehmer

Rossi Bauunternehmung AG, Thalwil

Bauzeit

2009-2011

Bausumme

ca. Fr. 80 Mio.

Zurück