theme

Migros & Interio, Etoy

Neubau Einkaufscenter Migros & Interio in Etoy

Allgemein

In Etoy - in unmittelbarer Nähe des Genfersees - entstehen die Einkaufszentren von Migros und Interio. Die beiden Gebäude werden auf dem selben Areal erstellt. Der Kundenparkplatz, der rund 310 Fahrzeugen Platz bietet, und eine ca. 30 m breite Grünzone trennen die beiden eigenständigen Bauten räumlich ab.

Hochbau

Die Gebäude werden grundsätzlich flach fundiert. In den Bereichen mit verminderter Tragfähigkeit und grösseren Aufschüttungen wird unterstützend eine teilweise Pfahlfundation ausgeführt. Die Bodenplatten werden dem Baugrund entsprechend steif ausgeführt, um die Fundamentpressungen möglichst gleichmässig zu verteilen. Die Decken über den Erdgeschossen werden in Stahlbeton ausgeführt. Gelagert werden die Decken auf betonierten Wänden bzw. vorfabrizierten Betonstützen. Die Decken über den Obergeschossen und die Dachkonstruktionen erfolgen in Stahl-Leichtbau. Die Erdbebensicherheit wird mit durchgehenden Betonscheiben sichergestellt.
Die Abmessung der beiden Gebäude beträgt ca. 77 x 39 m bzw. 77 x 59 m.

Tiefbau

Neben den umfangreichen Aushub- und Aufschüttungsarbeiten muss die ganze Palette an Werkleitungen erstellt werden: Schmutzabwasser, Regenabwasser, Wasserversorgung, Elektrisch, Telekommunikation, Gas und Kabel-TV.
Damit das anfallende Regenwasser vom rund 26´000 m2 grossen Areal gedrosselt in den Vorfluter geleitet werden kann, ist die Erstellung eines Retentionsbeckens geplant. Dieses fasst 370 m3 Wasser.

Generalunternehmer

Implenia Entreprise Générale SA

Architekt

BDarchitectes, Gland

Bauzeit

2007-2009

Bausumme

ca. Fr. 35 Mio.

Zurück