theme

Pardielstrasse, Bad Ragaz

Sanierung Pardielstrasse von Brintschingg bis Haldenberg

Die Alpstrasse vom Freudenberg nach Brintschingg-Targön-Zeiger wurde von der Ortsgemeinde Bad Ragaz in den wirtschaftlichen „Krisenjahren“ 1925 bis 1935 teilweise neu erstellt. In einer zweiten Ausbauetasppe, beginnend 1971, wurde das mittlere Teilstück nach Chrinnenloch-Faller bis zum Haldenberg erstellt resp. die alte Alpstrasse ausgebaut.

Heute weist die Alpstrasse Pardiel auf der ganzen Teilstrecke verschiedenste Schäden auf. Im unteren Teilstück bis km 3.400 sind diese sichtbar in Längs- und Querrissen im Belag. Infolge der Frostschäden hat sich der Belag teilweise vollständig gelöst, wurde mit Flicken wieder ersetzt oder hat sich mit der Böschung gesenkt. Das Teilstück Faller ist in ähnlichem Zustand. Auch hier ist der Belag auf längere Strecken nur noch zur Hälfte vorhanden, hat sich vollständig gelöst oder weist Löcher auf.

Die zu sanierende Teilstrecke befindet sich zwischen 690 M.ü.M. und 1090 M.ü.M. Die Streckenlänge beträgt ca. 4´000 m. Die zu sanierende Teilstrecke befindet sich zwischen 690 M.ü.M. und 1090 M.ü.M. Das Teilstück beginnt im Brintschingg und endet beim Haldenberg. Die Streckenlänge beträgt ca. 4´000 m. Der Unterbau der Strasse wird im Bereich der Sanierungsabschnitte mit einer Fundationsschicht aus Kiessand l 0/63mm mit einer Schichtdicke von 15–40cm ergänzt. Als zusätzliche Massnahmen werden an bestimmten Stellen Geotextilien verlegt. Auf die Planieschicht (5 cm) wird ein Belag HMT 16 L von 7cm Dicke eingebracht. Die geplante Sanierung in dieser Strassenabschnitte wird keine Änderung an der Linienführung mit sich bringen. Ebenfalls die Gefällsverhältnisse sowie alle Wegquerungen und Ausfahrten bleiben unangetastet.

Das Längsgefälle beträgt durchschnittlich 10% und das Quergefälle 2.5%. Die Böschungsneigungen werden nicht verändert. Die Ableitungen des Oberflächenwassers erfolgen über die Strassenschulter resp. über die Schlammsammler und werden dem talseitigen Land zugeführt.

Zurück