theme

Sanierung Oberstufenschulhaus, Embrach

Umfassende Erdbebenertüchtigung der bestehenden Tragstruktur

Das bestehende 4-geschossige Tragwerk (Baujahr 1973-75) vom Schulhaus Hungerbühl in Embrach wurde parallel zur Planungsphase vom generellen Umbau auf deren Erdbebensicherheit überprüft. Diese Überprüfung ergab, dass der Skelettbau den heutigen normativen Anforderungen nicht mehr genügt. Aus diesem Grund wurde ein Ertüchtigungskonzept konzipiert, welches die Verstärkung des bestehenden Tragwerks mittels Stahlfachwerken und Betonscheiben sowie punktuellen Fugenschlüssen vorsieht.

Bauherr

Sekundarschule, Embrach

Totalunternehmer

BAM Swiss AG, Basel

Architekt

Heerdegen Architekten, Stuttgart (DE)

Bauzeit

2013-2014

Bausumme

ca. 6.5 Mio.

Zurück